Engineering Lohnfertigung Sondermaschinen

Dichtungsauftrag Kleben Schäumen Verguss unter Atmosphäre Verguss unter Vakuum Warum mit uns

ENDIN GmbH

·         Startseite

·         Dosierung flüssiger Kunststoffe

·         Referenzen

·         Kontakt

·         Anfrageformular Lohnfertigung

·         Impressum

Startseite

Impressum / Pflichtangaben nach dem MDStV / TDG

Redaktionell verantwortlich:

ENDIN GmbH
Telefon: +49(0)7934/99544-0
Fax: +49(0)7934/99544-222
E-Mail: kontakt@endin.eu

Geschäftsführende Gesellschafter: Silke Franz und Michael Postolachi-Franz

Anschrift: Kreuzstraße 1, 97990 Weikersheim, Deutschland

Registergericht: Amtsgericht Ulm
Registernummer: HRB 725929
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE274890940

Inhaltlich verantwortlich: Michael Postolachi-Franz
Design by BKC Internetservice © 2011

Bankverbindung


Volksbank Vorbach-Tauber eG
Konto 75 222 000
BLZ 623 914 20

Haftungsausschluss

Alle Informationen und Erklärungen dieser Internetseiten sind unverbindlich.

Die ENDIN GmbH übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte keine Gewähr. Es werden keine Garantie übernommen und keine Zusicherung von Produkteigenschaften gemacht. Aus den Inhalten der Internetseiten ergeben sich keine Rechtsansprüche. Fehler im Inhalt werden bei Kenntnis darüber unverzüglich korrigiert. Die Inhalte der Internetseiten können durch zeitverzögerte Aktualisierung nicht permanent aktuell sein. Bitte fragen Sie uns daher zu dem Stand, technischen Details und Lieferbarkeit der Produkte und Dienstleistungen. Links auf andere Internetseiten werden nicht permanent kontrolliert. Somit übernehmen wir keine Verantwortung für den Inhalt verlinkter Seiten.

Urheberrechtshinweise

Texte, Bilder, Grafiken sowie Layout dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberrecht. Unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten werden sowohl straf- als auch zivilrechtlich verfolgt. Dabei sind allein nach deutschem Zivilrecht Unterlassung und Schadenersatz, Überlassung oder Vernichtung der Vervielfältigungsvorrichtungen sowie die öffentliche Bekanntmachung des Urteils möglich. Unterlassungsansprüche werden vom Gericht mit Ordnungsgeldern bis zu 250.000,00 Euro oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten gesichert. Bei strafrechtlicher Verfolgung drohen im Einzelfall Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren.

Anfrageformular Lohnverguss

Design by BKC Internetservice © 2011